Ford Focus ST MK3 (ab 2012)

Ford Focus ST MK3 – Die neue Generation ab 2012

Das Nachfolgemodell des Ford Focus ST 225 soll nun in 2012 den Markt erobern. Seine Weltpremiere feierte der neue Power-Sportler bereits auf dem Pariser Mobil-Salon im September 2010.
Aber auch auf der internationalen Automobilausstellung in Frankfurt machte dieser sportliche Neuling der Ford Focus ST-Ära von sich Reden. Leider gibt es bei diesem Modell keinen 3-Türer mehr, jedoch einen sportlichen 5-Türer und großzügigen Kombi.

Kraftvoll und im Höchstmaß dynamisch zeigt sich der Neue. Die verbesserte Aerodynamik steht ihm dabei genauso gut, wie seine exzentrische neue Farbgebung „Tangerine Scream“. Im Innenraum zeugen ein speziell entwickeltes Lenkrad-Design sowie die markante Verkleidung und die einzigartigen Reacaro-Sitze von exklusiven Designerleistungen.
Zugunsten der 250 PS starken Maschine müssen sich Liebhaber leider von dem soundgewaltigen Fünfzylinders der Vorgängerversionen verabschieden. Dafür verspricht die neue Optik mehr denn je.

Neue Technlogien –  Abschied vom Fünfzylinder
Der Neue ST wurde völlig neu entwickelt. Statt des beliebten Fünfzylinders sorgt jetzt eine eigens für ihn vorbehaltene 2,0 Liter große Ford EcoBoost SCTi-Benzindirekteinspritzpumpe mit Turboaufladung für Höchstleistungen. Damit hat Ford das Problem des hohen Benzinverbrauchs sowie CO2 –Ausstöße der Vorgänger gelöst.
Der Turbo sowie ein früh anstehendes Drehmoment des EcoBoost-Motors sollen künftig für den satten Fahrspaß sorgen. Und was den Sound angeht: Hier waren die Form-Techniker am Werk  – und die wissen, worauf es ankommt!

Aussenoptik – Markante Athletik
Äußerlich tritt der Ford Focus ST MK3 gewohnt sportlich auf. Wie bei den Vorläufergenerationen sorgt die neue gestaltete Frontschürze mit dem großen Lufteinlass für Aufsehen. Dazu geben die aggressiv gestaltete Motorhaube und der sportlich ausgestellte Kotflügel dem äußeren Erscheinungsbild den nötigen Biss. Für eine besonders markante Note sorgen die schnittigen Hauptscheinwerfer, bestehend aus einem feinen Streifen LED-Leuchten.
Die gewohnt tiefergelegte Karosserie wirkt jetzt optisch noch mehr geduckt und wird unter wohl geschwungen Radläufen von breiten Leichtmetallrädern getragen.
Die neu gestaltete Heckstoßstange im Heck untermalt die sportive Note dank des Mittelrohrsportauspuff. Ein dynamisch geformter Dachspoiler mit integrierter dritter Bremsleuchte verbessert die Fahrstabilität bei hohem Tempo.

Innenoptik – Avantarde im Cock-Pit
Avantgardistisch stellt sich das Interieur im Cockpit-Stil vor. Drei zusätzliche Instrumente wurden oberhalb des Touchsreens integriert. Diese zeigen wie schon in den vorgängermodellen den Öldruck, Ladedruck und Öltemperatur an. Die Bedienelemente der modellierten Mittelkonsole sind dank ihrer geschwungenen Formgebung besonders leicht zu erreichen. Überzeugend wirkt auch das hochmoderne HMI (human Machine Interface) Bedienkonzept „My Ford“. Hierüber erhält der Fahrer Zugriff auf alle wichtigen Fahrzeuginformationen. Entertainmentsysteme und weitere Zusatzgeräte sind über Bluetooth integriert. Ebenfalls neu im Innenraum sind zusätzliche LCD-Displays über die visuelle Informationen abrufbar sind.